3G-Regel betrifft ab 3.9.2021 auch die Musikschule

für Kinder und Jugendliche, die 3x pro Woche in der Schule getestet werden, entfällt eine weitere Testpflicht

Nach Rücksprache mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur ist auch der Bereich der außerschulischen Bildung von der 3G-Regel betroffen. Dies bedeutet, dass der Zugang zu einer Musikschule sowie die Teilnahme an musikalischen Bildungsangeboten in geschlossenen Räumen bei Eintreten der Warnstufe 1 bzw. bei einer mehr als fünftägigen Überschreitung des Inzidenzwertes 50 nur vollständig geimpften, genesenen bzw. negativ getesteten Personen gestattet werden kann.

Von der Testpflicht befreit sind:

  • alle Personen, die getestet, geimpft oder genesen oder von den im Rahmen der 3G-Regelungen vorgeschriebenen Testungen ausgenommen sind.
  • schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen
  • Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt

Weiterhin sind für den Betriebsablauf einer Musikschule grundsätzlich folgende Basisschutzmaßnahmen zu beachten:

  • Einhaltung des Abstandsgebots 1,5 Metern zu anderen Personen und Gruppen
  • Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung innerhalb geschlossener Räume