Sie befinden sich hier: StartseiteAngebote | Streichinstrumente

Violine

Die Violine ist das höchste der vier Streichinstrumente. Da sie in verschiedenen Größen (ganze, halbe, 1/4, 1/8, 1/16 Violine etc.) gebaut wird, ist ein früher Beginn (ab ca. 5 Jahren) oder im Grundschulalter mit kleineren Instrumenten möglich. Die Violine wird im Sinfoniechester oder auch häufig solistisch gespielt und findet zusätzlich im Rock, Pop und Jazz Verwendung. Sie hat vier Saiten, die im Quintenabstand gestimmt sind (g-d-a-e) und wird mit einem Bogen gestrichen. Aufgrund der großen Verbreitung gibt es zahlreiche unterschiedliche auch für Kinder geeignete Literatur. Ein sehr bekannter Violinvirtuose im 19. Jahrhundert war Niccolo Paganini. Im 20./21. Jahrhundert gab und gibt es ebenfalls zahlreiche Violinvirtuosen (u.a. Jehudi Menuhin, Jascha Heifetz oder Anne-Sophie Mutter). Im Bereich Rock/Pop feiert David Garrett derzeit zahlreiche Erfolge.

 

Viola

Die Viola oder Bratsche ist eine Quinte tiefer gestimmt als die Violine und klingt deswegen etwas dunkler. Auch sie kann bereits in jungen Jahren direkt mit kindgerechten kleineren Instrumenten erlernt werden. In den meisten Fällen wird aber zunächst Violine gespielt und dann erfolgt der Umstieg auf die Bratsche. Notiert wird die Viola üblicherweise im Bratschenschlüssel, einem C-Schlüssel. Auch die Bratsche ist ein wichtiges Orchesterinstrument und ist in Schulorchestern etc. sehr gefragt.

 

Violoncello

Das Violoncello ist insgesamt eine Oktave tiefer gestimmt als die Bratsche. Es wird im Sitzen zwischen den Knien gespielt und hat einen dunklen, warmen und sonoren Klang. Auch das Violoncello hat (wie die Violine und die Bratsche) vier Saiten, die im Quintabstand gestimmt sind und wird mit einem Bogen gestrichen. Üblicherweise fangen Kinder mit kleineren Instrumenten an und steigen dann im Laufe der Zeit auf größere Instrumente um. Bekannte Violoncellovirtuosen sind ua. Mischa Maisky, Jaquceline du Pré und Pablo Casals. Auch das Violoncello kann im Orchester und solistisch, aber auch im Jazz/Pop/Rock gespielt werden. Zahlreiche berühmte Komponisten haben Violoncellosonaten und -konzerte komponiert - es exisiert aber auch eine reiche Auswahl an kindgerechten Schulen.

 

Kontrabass

Der Kontrabass ist das tiefste Streichinstrument. Er wird aufgrund seiner Größe im Stehen oder auf einem höheren speziellen Hocker gespielt. Er hat einen dunklen Klang und wird üblicherweise im Bassschlüssel notiert. Sowohl im Orchester, solistisch und auch im Jazz findet das Instrument zahlreiche Verwendung. Es gibt auch kleinere Kontrabässe für Kinder, so dass auch hier ein früher Beginn möglich ist.

© 2017 Musikschule Bad Zwischenahn e. V. | Streichinstrumente